Drei Jugendliche zwingen ICE-Lokführer zur Schnellbremsung

Am Montagabend musste ein ICE bei Schönau a. d. Hörsel eine Schnellbremsung einleiten, weil sich drei Jugendliche im Gleisbereich aufhielten. Reisende wurden durch die abrupte Bremsung nicht verletzt. Bei der Nahbereichsfahndung wurde die Bundespolizei durch Beamte der Polizeiinspektion Eisenach unterstützt. Die Streife traf drei männliche Personen im Alter von 14 bis 16 Jahren wenig später auf der Straße in Richtung Wutha-Farnroda an. Die Jugendlichen wurden der zuständigen Bundespolizei zur Durchführung weiterer Maßnahmen übergeben.


red

Advertisements