Kanada: Bombardier muss knapp 70 Straßenbahnen ins Werk zurückrufen

Medienberichten zufolge muss der Bahntechnikhersteller Bombardier 67 der bislang insgesamt 89 für Toronto gelieferten Straßenbahnen aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei Schweißnähten zurückrufen. Die betroffenen Niederflurstraßenbahnen vom Typ Flexity Outlook C sollen nach und nach in Dreier- oder Vierergruppen zum Bombardier-Werk in La Pocatière gebracht werden. Die Reparatur aller Fahrzeuge werde voraussichtlich bis 2022 dauern. Jede Straßenbahn sei für insgesamt 19 Wochen außer Betrieb. Die Schweißarbeiten waren in Mexiko ausgeführt worden. Die Toronto Transit Authority hatte 204 Fahrzeuge bei Bombardier bestellt. Die vollständige Auslieferung sollte bis 2019 abgeschlossen sein.


red

Advertisements