Personalien

Bahnchef Richard Lutz soll Finanzressort noch in diesem Jahr abgeben

Laut Medienberichten könnte der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG im September möglicherweise einen Nachfolger für den Vorstandsbereich Finanzen berufen. Seit März 2017 bekleidet Richard Lutz die Ämter des Vorstandsvorsitzenden und des Finanzvorstands, was schon damals von Teilen des Aufsichtsrates kritisiert wurde, da der Finanzvorstand eigentlich der klassische Gegenpart zum Vorstandschef seien sollte.


Bahnchef Richard Lutz soll laut Medienberichten sein zweites Amt als Finanzvorstand noch in diesem Jahr abgeben. Der langjährige Manager, der bereits seit April 2010 das Finanzressort im Bahnkonzern leitet, wurde im März 2017 als Nachfolger von Rüdiger Grube zusätzlich zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Gegenüber der Börsen-Zeitung sagte Lutz kürzlich, dass die beiden Posten in Personalunion nicht als langfristiges Konstrukt gedacht seien. Der Aufsichtsrat werde möglicherweise bereits in seiner Sitzung im September die Änderung beschließen.

Als neuer Finanzvorstand stehe eventuell Alexander Doll bereit, der seit einigen Monaten den Konzernvorstand für Güterverkehr und Logistik leitet und zuvor in führenden Positionen bei diversen Banken tätig war. Möglich sei, dass Doll die Bereiche Finanzen, Güterverkehr und Logistik künftig zusammen verantworten könnte.


red

Advertisements

Kategorien:Personalien

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s