Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

S-Bahn erfasst Schafherde – Unfall verursacht 10.000 Euro Sachschaden am Zug

Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion München erfasste am Mittwochnachmittag (18. Juli) eine S-Bahn der Linie S 8 zwischen Freiham und Harthaus eine Schafherde. Der Triebfahrzeugführer konnte eine Kollision mit den Tieren, die zum selben Zeitpunkt die Gleise kreuzten, nicht mehr verhindern.


Am späten Mittwochnachmittag gegen 16:30 Uhr lief eine Schafherde von insgesamt 400 Tieren im Bereich Harthaus über die S-Bahn-Gleise in Richtung Herrsching. Die Tiere weideten zuvor auf der nördlichen Seite, wurden aufgeschreckt und überquerten anschließend die Gleise, um auf die Wiese südlich des Schienenweges zu gelangen. Im gleichen Moment näherte sich der S-Bahn-Zug. Der Triebfahrzeugführer leitete bei Erkennen der Herde noch eine Schnellbremsung ein und gab einen Achtungspfiff ab. Der Zug erfasste 32 Schafe, die durch den Zusammenprall sofort getötet wurden. Die Reisenden in der S-Bahn blieben unverletzt. Der Schäfer erlitt durch den Vorfall einen Schock und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Die S-Bahnstrecke blieb rund vier Stunden bis zum Abschluss der Bergung der Tiere durch die Feuerwehr gesperrt. Der Sachschaden am Unfallzug wurde auf 10.000 Euro beziffert.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s