Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Polizeihubschrauber entdeckt Graffiti-Sprayer auf Bahngelände

In der Nacht zum Montag (23. Juli) nahmen Bundespolizisten einen Sprayer am Bahnhof Eberswalde fest. Der 31-Jährige sprühte zuvor ein 35 Quadratmeter großes Graffiti an einen abgestellten Zug und flüchtete beim Erkennen der Einsatzkräfte.


Gegen 1 Uhr nachts beobachtete die Besatzung eines Polizeihubschraubers der Bundespolizei zwei Personen an einer abgestellten Regionalbahn in der Ladestraße am Bahnhof in Eberswalde. Alarmierte Bundespolizisten nahmen kurz darauf starken Farbgeruch wahr und beobachteten zwei Personen beim Besprühen des abgestellten Zuges. Als die Sprayer die Einsatzkräfte erkannten, versuchten sie zu flüchten.

Bundespolizisten fahndeten mit Unterstützung der Brandenburger Polizei nach den Tätern und nahmen kurz darauf einen 31-jährigen Berliner vorläufig fest.

Die Beamten stellten diverse Sprühutensilien sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den 31-Jährigen und seinen bislang unbekannten Komplizen ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der bereits polizeibekannte Mann die Dienststelle wieder verlassen.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s