Advertisements

Neue Gleise und zusätzliche Haltepunkte für die Bahnstrecke Rosenheim–Holzkirchen

© Bahnblogstelle (Archivfoto)

Die Deutsche Bahn nutzt die Sommerferien in Bayern, um an der Mangfalltalbahn barrierefreie Bahnstationen zu bauen und rund sechs Kilometer Gleise zu erneuern. Während der Bauarbeiten, die zwischen dem 5. August, 23:30 Uhr, und 1. September, 5 Uhr, stattfinden, ist auf der eingleisigen Strecke zwischen den Bahnhöfen Kreuzstraße (bei Holzkirchen) und Rosenheim kein Zugverkehr möglich.


Für den Neu- bzw. Ausbau barrierefreier Bahnstationen investieren der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn rund 5,5 Millionen Euro. Zwischen Westerham und Bruckmühl wird ein neuer Haltepunkt in Feldolling gebaut. Darüber hinaus entsteht mit der Station Rosenheim-Aicherpark ein weiterer neuer Haltepunkt zwischen Kolbermoor und Rosenheim. Umgebaut wird auch der bisher niedrige Mittelbahnsteig in Heufeld. Dieser soll durch einen neuen 76 cm hohen Außenbahnsteig ersetzt werden. Über die Intensivbaumaßnahmen in den Sommerferien hinaus finden noch weitere Arbeiten, zum Beispiel an den Bahnsteigen sowie der Leit- und Sicherungstechnik, statt. Die beiden neuen Stationen Feldolling und Rosenheim-Aicherpark erhalten eine Bahnsteighöhe von 76 cm und werden voraussichtlich ab Mitte 2019 in Betrieb gehen. Der Stationsumbau in Heufeld soll bereits Anfang September 2018 abgeschlossen sein.

Im Zeitraum der vierwöchigen Sperrung werden außerdem 3,5 Kilometer Gleise zwischen Westerham und Bruckmühl sowie rund drei Kilometer Gleise zwischen Kolbermoor und Rosenheim erneuert. Die Gesamtinvestition für die neuen Gleise beläuft sich auf rund fünf Millionen Euro. Dabei müssen zeitweilig auch die Bahnübergänge für den Straßenverkehr gesperrt werden. Eine längere Sperrung betrifft den Bahnübergang Fürstätt in Rosenheim, der zwischen dem 3. und 21. August nicht überquert werden kann.

Vom 5. bis 31. August – in der Zeit der Streckensperrung – verkehren keine Meridian-Züge zwischen Rosenheim und Kreuzstraße bzw. Holzkirchen. Es besteht ein Schienenersatzverkehr mit Bussen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: