Herrenloser Koffer sorgt für zeitweise Sperrung am Berliner Hauptbahnhof

Am Montagabend (30. Juli) um kurz vor 19 Uhr teilte die Bundespolizei in Berlin mit, dass Teile des ersten Obergeschosses im Berliner Hauptbahnhof aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes gesperrt werden mussten. Bei dem Gegenstand handelte es sich um einen Koffer, der kurz nach 18 Uhr in der Nähe des Reisezentrums im ersten Obergeschoss entdeckt worden war. Der Zugverkehr auf den Gleisen 11 und 12 war vorübergehend eingestellt.

Um 19:56 Uhr gab die Bundespolizei Entwarnung: „Unsere Spezialkräfte haben den Koffer untersucht. In diesem befanden sich ungefährliche persönliche Gegenstände.“

Die Teilsperrung des Hauptbahnhofs wurde wieder aufgehoben.


red