Advertisements

Schwarzfahrer schließt sich in ICE-Toilette ein – Zugbegleiter verständigt Bundespolizei

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Am Mittwoch (1. August) hatte der Zugbegleiter eines ICE mit einem Schwarzfahrer zu tun, der sich auf der Fahrt von Nürnberg nach Erfurt der Fahrscheinkontrolle entziehen wollte. Der 51-Jährige versteckte sich dazu in der Zugtoilette. Weil er sich weigerte heraus zu kommen, rief das Zugpersonal die Bundespolizei um Hilfe. Nach Ankunft des ICE am Hauptbahnhof in Erfurt übernahmen Beamte der Bundespolizei den Fall und leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Erschleichens von Leistungen ein.


red

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: