Advertisements

Fehlende Lokführer bei Abellio führen zu Zugausfällen in Sachsen-Anhalt

© Abellio

Aufgrund von Personalengpässen beim privaten Bahnbetreiber Abellio müssen zahlreiche Zugverbindungen im Süden Sachsen-Anhalts gestrichen werden.


Medienberichten zufolge seien von den Zugausfällen die Regionalverbindungen zwischen Halle und Weißenfels sowie Halle und Eisleben an diesem und am kommenden Wochenende (11./12. und 18/19. August) betroffen. Auch die Verbindung zwischen Erfurt und Sangerhausen könne nicht durchgehend bedient werden. Ausfallende Züge werden durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Reisende sollten sich vor Fahrtantritt über mögliche Änderungen informieren.

Als Begründung für die Zugausfälle nennt das Unternehmen Engpässe beim Lokführer-Personal, berichtet die Deutsche Presse Agentur. Zum einen seien sehr viele Lokführer in der Haupturlaubszeit gleichzeitig im Urlaub. Zum anderen würden im laufenden Betrieb zahlreiche Kollegen für die Fahrt im Diesel-Netz geschult. Abellio übernimmt die Strecken ab Mitte Dezember von der Deutschen Bahn und dem Harz-Elbe-Express.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: