Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Lokführerin weckt schlafenden Fahrgast und wird angegriffen

Laut einer Mitteilung der Bundespolizei hat ein 28-jähriger Mann am Samstagnachmittag (11. August) in Heilbronn die Lokführerin einer Regionalbahn aus Richtung Stuttgart körperlich angegriffen.


Ersten Erkenntnissen zufolge versuchte die 42-jährige Lokführerin den schlafenden Reisenden gegen 17:30 Uhr zu wecken, da der Zug in Heilbronn endete und im Anschluss in die Abstellgruppe gefahren werden sollte. Der 28-Jährige war hiermit offenbar nicht einverstanden, weshalb er unvermittelt mit der Faust nach der Lokführerin schlug ohne diese jedoch zu treffen. Des Weiteren warf er eine kleine Tasche nach ihr und trat mit den Füßen in ihre Richtung. Hierbei traf er sie am Oberschenkel sowie am Knie. Die 42-Jährige flüchtete daraufhin aus dem Zug auf den Bahnsteig und verständigte über den Notruf die Polizei.

Kurze Zeit später konnte eine Streife des Bundespolizeireviers Heilbronn den zunächst flüchtigen mutmaßlichen Täter vorläufig festnehmen. Die Lokführerin erlitt durch den Vorfall leichte Verletzungen. Der deutsche Staatsangehörige muss nun mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung rechnen. Mögliche Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer 071318882600 entgegen.


red

Advertisements