Bahnbetrieb und Eisenbahnunternehmen

Abellio Rail NRW führt Trainingsbetrieb für den Rhein-Ruhr-Express durch

Das nordrhein-westfälische Eisenbahnverkehrsunternehmen Abellio Rail NRW wird ab Dezember 2018 den Verkehr mit der Linie RE 11 des Rhein-Ruhr-Express (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel aufnehmen. Am 6. August sind der Abellio zwei Fahrzeuge vom Typ Desiro HC des Herstellers Siemens zu Trainingszwecken übergeben worden. Damit ist gleichzeitig der Trainingsbetrieb für die zukünftigen Triebfahrzeugführer des RRX gestartet.


Die Ausbildung gliedert sich nach Unternehmensangaben in Theorie- und Praxiseinheiten. In Anlehnung an den Schulungsplan finden die Fahrtage in der Regel zwischen 05:00 Uhr und 22:00 Uhr statt. In der Zeit dazwischen verbleiben die Fahrzeuge in der Betriebswerkstatt der Firma Siemens in Dortmund. Siemens obliegt die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge.

Im Rahmen des Vorlaufbetriebs gehen die neuen Fahrzeuge des RRX ab Dezember 2018 bis Dezember 2020 sukzessive auf die Strecke zwischen Rhein und Ruhr. Abellio startet mit dem Vorlaufbetrieb für die Linie RE 11 (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel Ende dieses Jahres. Die Linie RE 1 (RRX) zwischen Aachen und Hamm wird ebenfalls von Abellio betrieben, die Betriebsaufnahme erfolgt im Juni 2020. Die weiteren Linien des RRX werden durch das Eisenbahnverkehrsunternehmen National Express betrieben.


red/Abellio

Advertisements