Fahrzeuge und Fahrzeugtechnik

Frankfurt am Main: RMV, VGF und S-Bahn Rhein-Main schicken zwei Eintracht-Bahnen in die Spur

Die jubelnde Mannschaft nach dem Schlusspfiff und feiernde Fans: Zwei „Pokalsieger-Bahnen“, die ab sofort im Rhein-Main-Gebiet unterwegs sind, zeigen Spieler, Fans und den Ball, mit dem die Eintracht in Berlin das Pokalfinale gewann. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) und die S-Bahn Rhein-Main haben das Motiv gemeinsam ausgewählt und eine S- und eine Straßenbahn mit der außergewöhnlichen und emotionalen Beklebung versehen.


© RMV / Chris Christes

Schon seit über 20 Jahren drückt der RMV als Premium-Partner der Frankfurter Eintracht die Daumen. Mit dem Pokalsieg am 19. Mai 2018 gegen Bayern München ist die Sensation geglückt und noch am Pokalabend wurde die Idee der Eintracht-Bahnen geboren: Die im Eintracht-Design beklebten Bahnen sollen das unvergessliche Gefühl dieses wunderbaren Pokalabends durch das ganze Rhein-Main-Gebiet „rollen“. RMV, VGF und DB zeigen mit der Aktion nicht nur die regionale Verbundenheit mit dem Verein, sondern bekräftigen auch die vertrauensvolle und gute Partnerschaft zwischen Mobilitätsdienstleistern und Eintracht Frankfurt.

Um alle gut zum Stadion und wieder zurück zu bringen, bietet der RMV seit vielen Jahren für die Eintracht-Heimspiele das RMV-KombiTicket an, bei welchem die Eintrittskarte zum Spiel gleichzeitig als Fahrkarte im gesamten RMV-Gebiet gilt. Zudem sorgen RMV, Deutsche Bahn, traffiQ und VGF mit zahlreichen Sonderzügen und -linien dafür, dass bei jedem Spieltag zehntausende Fans bequem und schnell zum Stadion und – nach Spielende – wieder nach Hause gelangen.

© RMV / Chris Christes

Die S-Bahn vom Bautyp ET 430 wird auf den S-Bahn-Linien S1 (Wiesbaden – Rödermark Ober-Roden), S7 (Riedstatt – Goddelau – Frankfurt Hauptbahnhof) und S8/9 (Wiesbaden Hauptbahnhof – Hanau Hauptbahnhof) eingesetzt. Den Straßenbahn-Wagen des Typs R setzt die VGF auf allen zehn Tram-Linien im gesamten Netz ein, natürlich auch auf der Stadion-Linie 21.


red/RMV

Advertisements