Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Schweiz: Lastwagen beschädigt Bahnübergang – Personenzug kollidiert mit Bahnschranke

Ein Personenzug kollidierte am Freitagmorgen (17. August) in Bischofszell in der Schweiz mit einer beschädigten Bahnschranke. Eine Zuginsassin wurde verletzt.


Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau fuhr gegen 8 Uhr ein Lastwagen mit Anhänger von Niederbüren in Richtung Bischofszell. Nach bisherigen Erkenntnissen touchierte er beim Befahren des Bahnübergangs Niederbürenstrasse eine Bahnschranke. Daraufhin fuhr er mit seinem Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich.

Wenig später näherte sich ein Personenzug von Bischofszell kommend in Richtung Hauptwil. Der Lokführer bemerkte, dass beim Bahnübergang die Bahnschranke über das Gleis ragte und leitete daraufhin sofort eine Schnellbremsung ein. Eine Kollision konnte nicht mehr verhindert werden, der Führerstand wurde dabei stark beschädigt. Eine Zuginsassin wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lokführer sowie der Lastwagenfahrer blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme war der Zugverkehr unterbrochen. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau ermittelt. Der Sachschaden beträgt mehrere 10.000 Franken.


red

Advertisements