Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

23-Jähriger fährt an Zugaußenseite mit – Reisende betätigen Notbremse

Am 16. August gegen 14 Uhr wurde die Bundespolizei in Offenburg darüber informiert, dass eine Person am Bahnhof Baden-Baden auf einen Zug außen aufgestiegen war und mitfuhr.


Nach Polizeiangaben wurde der Mann von anderen Reisenden im Zug entdeckt, die daraufhin die Notbremse betätigten und den Zug in Rastatt zum Stehen brachten. Durch die Bremsung kam es zu keinen Verletzten.

Ermittlungen ergaben, dass der 23-jährige Schweizer als Reisender im Zug war und beim Halt im Bahnhof Baden-Baden ausstieg. Nachdem sich die Türen schlossen und er dennoch mitfahren wollte, stieg er von außen auf den Zug auf. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Bundespolizei weist darauf hin, dass ein solches Verhalten lebensgefährlich ist und auch schnell tödlich enden kann.


red

Advertisements