Bahnbetrieb und Eisenbahnunternehmen

DB Regio: Eingeschränktes Platzangebot auf der S 23 (Voreifelbahn) und RB 25 (Oberbergische Bahn)

Ab dem 29. August kommt es auf Teilen der Linien S 23 (Voreifelbahn) und RB 25 (Oberbergische Bahn) bei einigen Fahrten zu Einschränkungen des Platzangebots. Grund dafür seien Instandsetzungsarbeiten an einem beschädigten Triebwagen, der voraussichtlich bis Anfang 2019 nicht einsatzfähig ist.


Nach Angaben der Deutschen Bahn wird die S 23 ab dem 29. August auf einzelnen Abschnitten zeitweise mit einem statt zwei Zugteilen verkehren und bei folgenden Fahrten 300 statt 480 Sitzplätze bieten:

  • ab 7:36 Uhr von Euskirchen nach Bonn (montags bis freitags)
  • ab 14:10 Uhr von Bonn nach Rheinbach (montags bis donnerstags)
  • ab 16:40 Uhr von Bonn nach Euskirchen (montags bis donnerstags)
  • ab 14:40 Uhr von Bonn nach Euskirchen (freitags)

Auf Abschnitten der RB 25 kommen ab dem 29. August bei folgenden Fahrten Züge mit insgesamt 480 statt regulär 600 Sitzplätzen zum Einsatz:

  • ab 7:23 Uhr von Gummersbach nach Köln (montags bis freitags)
  • ab 14:21 Uhr von Köln Hansaring nach Dieringhausen (montags bis freitags)

© Polizei Trier (Archivfoto)

Hintergrund dieser vorübergehenden Einschränkungen sind nach DB-Angaben die derzeit laufenden Instandsetzungsarbeiten an einem Fahrzeug, das Anfang Juni durch den Hangrutsch am Wilsecker Tunnel beschädigt wurde. Dieses wird voraussichtlich im 1. Quartal kommenden Jahres wieder für den Fahrgasteinsatz zur Verfügung stehen. Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die zwischenzeitlich entstehenden Unannehmlichkeiten.


red

Titielfoto: © Deutsche Bahn (Archivfoto)

Advertisements