Bahnbetrieb und Eisenbahnunternehmen

Fahrplaneinschränkungen wegen Weichenerneuerung im Bahnhof Ravensburg

Die Deutsche Bahn erneuert in der Zeit vom 27. August bis 17. September vier Weichen im Bahnhof Ravensburg. In diese Maßnahme wird rund eine Million Euro investiert. Auf Grund der Weichenerneuerung sowie einer weiteren Infrastrukturmaßnahme an einer Eisenbahnüberführung in Kehlen muss die Strecke Ravensburg–Friedrichshafen Stadt zwischen dem 5. September (ab 0 Uhr) und 9. September 2018 (bis 6 Uhr) für den Zugverkehr gesperrt werden.

Nach Angaben der DB müssen Reisende zwischen dem 4. und 9. September mit den folgenden Einschränkungen rechnen:

Fernverkehr

  • IC 118 Innsbruck–Münster (Westf) (planmäßige Ankunft 20.30 Uhr) fällt zwischen Lindau und Stuttgart aus. Von Stuttgart bis Münster (Westf) verkehrt IC 2528 in den Fahrzeiten von IC 118.
  • IC 119 Münster (Westf) (planmäßige Abfahrt 7.26 Uhr)–Innsbruck fällt zwischen Stuttgart und Lindau aus. Von Münster (Westf) bis Stuttgart verkehrt IC 2529 in den Fahrzeiten von IC 119.

Regionalverkehr

  • Die Züge zwischen Ulm und Ravensburg verkehren bis auf wenige Ausnahmen planmäßig mit Anschluss auf die Ersatzbusse zwischen Ravensburg und Friedrichshafen Stadt. Aufgrund der längeren Fahrzeit der Busse kann der planmäßige Anschluss nicht erreicht werden.
  • Die Interregio-Express (IRE)-Züge verkehren zwischen Friedrichshafen Stadt und Basel bzw. Lindau planmäßig.
  • Die Züge der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) sind von der Streckensperrung ebenfalls betroffen.

red

Titelfoto: © Bahnblogstelle (Symbolbild)

Advertisements