Tarife, Kundenservice und Fahrgastinformation

Bahn-Chef kündigt „moderate“ Preiserhöhung für Fernverkehrs-Tickets an

Die Deutsche Bahn plant im Dezember die Ticketpreise für den Fernverkehr anzuheben. Zudem kündigte Bahn-Chef Richard Lutz laut Medienberichten an, die Pünktlichkeit durch die Digitalisierung steigern zu wollen. 


Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen sich wohl auf eine „moderate Erhöhung“ der Ticketpreise einstellen. Wie Bahn-Chef Richard Lutz den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte, sollen die Preise des Fernverkehrs im Durchschnitt deutlich unterhalb der Inflationsrate – die derzeit bei rund zwei Prozent liegt – ansteigen. „Wir wollen mit unserer Preispolitik Wachstum und Auslastung unterstützen“, so Lutz. Der Preisanstieg soll zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember in Kraft treten.

© Deutsche Bahn (Archivfoto)

Die Pünktlichkeit wolle der Bahn-Chef vor allem durch die Digitalisierung der Strecken weiter verbessern. Im bisherigen Jahresdurchschnitt lag die Pünktlichkeit bei rund 76 Prozent. Damit sei die Bahn noch nicht dort, wo man sich laut Lutz wünschte zu sein.

Neben der Einstellung von 19.000 neuen Kollegen in diesem Jahr, kündigte der Bahn-Chef auch für 2019 an, mindestens 15.000 neue Mitarbeiter einstellen zu wollen. Trotz des fortschreitenden autonomen Fahrens in den nächsten Jahren würden auch Lokführer „unbedingt weiter gebraucht“, sagte Lutz. „Es wird noch ziemlich lange bis zu einem fahrerlosen Betrieb auf unseren Schienen dauern.“


red

Titelfoto: © DB AG / Oliver Lang

Advertisements