Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Intercity kollidiert mit Lastwagen – Lkw-Fahrer stirbt

Am Donnerstagabend kam es an einem Bahnübergang in Sachsen-Anhalt zu einem tragischen Unfall. Ein Intercity und ein Lastwagen sind dabei zusammengestoßen. Der Fahrer des Lkw kam ums Leben. Der Zugverkehr auf der Strecke zwischen Köthen und Magdeburg ist beeinträchtigt.


Wie lokale Medien berichten, stieß am Donnerstagabend (23. August) ein Intercity der Deutschen Bahn mit einem Lastwagen zusammen. Der Unfall, bei dem auch die Lok des Zuges entgleiste, ereignete sich an einem Bahnübergang zwischen Maxdorf und Wulfen (Kreis Anhalt-Bitterfeld) in Sachsen-Anhalt. Der Fahrer des Lkw kam bei der Kollision ums Leben. Der Lokführer sowie dessen Begleiter seien leicht verletzt worden. Die etwa 50 Reisenden im Zug blieben offenbar unverletzt.

Nach Angaben der Deutschen Bahn werden die Züge des Fernverkehrs aufgrund der Streckenunterbrechung zwischen Köthen und Magdeburg über andere Strecken umgeleitet. Die Halte Halle(Saale)Hbf, Köthen und Leipzig/Halle Flughafen entfallen. Als Ersatzhalte wurden Bitterfeld und Dessau eingerichtet.

Die folgenden Verbindungen sind betroffen:

  • Dresden – Leipzig – Magdeburg – Hannover – Köln (und Gegenrichtung)
  • Leipzig – Magdeburg – Bremen – Hannover – Norddeich-Mole (und Gegenrichtung)

Durch die Umleitung muss laut DB mit Verspätungen von ca. 15 Minuten gerechnet werden. Die Streckenunterbrechung wird voraussichtlich bis zum Ende des heutigen Tages andauern. Auch der Regionalverkehr ist betroffen.


red – letzte Aktualisierung: 24.08.2018, 20:06 Uhr

Advertisements