Infrastruktur und Bauprojekte

Fahrplaneinschränkungen wegen Arbeiten zur Elektrifizierung im Raum Biberach (Riß)

Anfang September beginnen im Vorfeld der Elektrifizierung der Südbahn die ersten vorbereitenden Oberleitungsarbeiten zwischen Biberach (Riß) und Biberach Süd. Laut einer Mitteilung der Deutschen Bahn wird aufgrund dieser Arbeiten der Streckenabschnitt zwischen Biberach (Riß) und Aulendorf am 3. September für den Zugverkehr gesperrt.


Nach Angaben der Deutschen Bahn kommt es am 3. September zu folgenden Auswirkungen:

Fernverkehr

  • IC 118 Innsbruck–Münster (Westf) (planmäßige Ankunft 20.30 Uhr) fällt zwischen Lindau und Stuttgart aus. Von Stuttgart bis Münster (Westf) verkehrt IC 2528 in den Fahrzeiten von IC 118.
  • IC 119 Münster (Westf) (planmäßige Abfahrt 7.26 Uhr)–Innsbruck fällt zwischen Stuttgart und Lindau aus. Von Münster (Westf) bis Stuttgart verkehrt IC 2529 in den Fahrzeiten von IC 119.

Regionalverkehr

  • Die Interregio-Express (IRE)-Züge verkehren zwischen Aulendorf und Basel und fallen zwischen Ulm und Aulendorf aus. Die IRE von/nach Lindau fahren von Stuttgart und Biberach (Riß) sowie zwischen Aulendorf und Lindau. Auch die Regionalbahnen verkehren nur ab/bis Biberach (Riß).

Es fahren Busse des Schienenersatzverkehrs zwischen Biberach (Riß) undAulendorf mit Halt in Biberach Süd und Bad Schussenried. Die Busse halten in Biberach (Riß) (ZOB, Bussteig 15), in Biberach Süd (Liebherr-Werk), in Bad Schussenried (Waldseer Straße) und in Aulendorf (Bahnhof, Bussteig 1). Eine Fahrradmitnahme ist nach DB-Angaben in den Ersatzbussen nicht möglich.


red – aktualisiert

Titelfoto: © Bahnblogstelle (Symbolbild)

Advertisements