Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Mann zündet nach Streit Reisetasche am Bahnsteig an

Am Mittwochabend (29. August) wurde die Bundespolizei aufgrund von Streitigkeiten in einem Zug zum Bahnhof Neumünster gerufen. Wenig später zündete dort ein Mann seine Reisetasche an.


© Bundespolizei

Gegen 22:30 Uhr wurde die Bundespolizei durch einen Zugbegleiter alarmiert. Offensichtlich hatte es in einem Zug von Hamburg nach Neumünster Streitigkeiten zwischen einem Mann und einer Frau gegeben. Bei Ankunft des Zuges warteten die Beamten bereits auf dem Bahnsteig. Es stellte sich heraus, dass ein 24-jähriger Kosovare sich mit seiner Begleiterin im Zug gestritten hatte. Der Mann verhielt sich gegenüber den Beamten sehr provokant. Die Situation konnte durch die Bundespolizisten aber zunächst geschlichtet werden.

Kurze Zeit später wurde den Beamten ein Feuer auf dem Bahnsteig gemeldet. Bundespolizisten konnten den Brand mittels Feuerlöscher löschen. Es konnte ermittelt werden, dass der Kosovare, der bereits zuvor auffällig war, seine Reisetasche angezündet und noch Papiermüll auf das Feuer gelegt hatte, um den Brandherd zu vergrößern.

Der Mann muss sich nun möglicherweise wegen Brandstiftung verantworten.


red/BPol

Advertisements