Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Mann verletzt sich an abfahrender S-Bahn – Ermittlungen gegen Lokführer eingeleitet

Am Dienstagvormittag (4. September) wurde ein bislang unbekannter Mann am Bahnhof Berlin-Rummelsburg durch eine abfahrende S-Bahn verletzt. Die Bundespolizei hat Ermittlungen gegen den Triebfahrzeugführer eingeleitet und sucht zudem nach dem Verunfallten.


Laut einer Mitteilung der Bundespolizei wollte der Mann um 9:22 Uhr nach Ertönen des Türschließsignals in einen Zug der Linie S 3 mit Fahrtrichtung Ostbahnhof einsteigen. Dabei soll er sich seine Hand bzw. den Arm in der sich schließenden Tür eingeklemmt haben. Nachdem die Bahn angefahren war, gelang es dem Mann sich aus der Tür zu befreien. Dabei stürzte er auf den Bahnsteig. Die S-Bahn setzte ihre Fahrt fort. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den Triebfahrzeugführer wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Der Verletzte sowie Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.


red

Titelfoto: © Pixabay (Symbolbild / Archivfoto)

Advertisements