Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Gesuchter U-Bahn-Schubser stellt sich der Polizei

Mit einem Video aus Überwachungskameras der Kölner Verkehrsbetriebe fahndete die Kriminalpolizei Köln nach einem Gewaltstraftäter, der Ende Juni 2018 einen Mann in das U-Bahn-Gleis gestoßen hatte. Der Tatverdächtige stellte sich am Freitag den Ermittlungsbehörden.


Wie die Kölner Polizei am Freitag bekannt gab, hat sich der öffentlich gesuchte Tatverdächtiger am Nachmittag auf der Polizeiwache Köln-Ehrenfeld gestellt. Der 18-Jährige ist dringend verdächtig, am 28. Juni einen 42-Jährigen vom Bahnsteig der U-Bahnstation Venloer Straße/Gürtel gezielt in den Gleisbereich gestoßen zu haben.

Mit Fotos und einem Video aus Überwachungskameras der Kölner Verkehrsbetriebe hatte das ermittelnde Kriminalkommissariat 53 nach dem Angreifer gefahndet. Infolge der umfangreichen Medienberichterstattung offenbarte sich der Gesuchte nun der Polizei. Der 18-jährige Deutsche mit festem Wohnsitz in Köln lässt sich anwaltlich vertreten. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.


red – Letzte Aktualisierung: 07.09.2018, 17:51 Uhr

Advertisements