InnoTrans

„TV to go“: Neues on-board-Entertainment für Reisende im Regionalverkehr

Die DB Fahrzeuginstandhaltung und die Westfrankenbahn haben gemeinsam mit ihren Partnern auf der diesjährigen internationalen Leitmesse für Schienentechnik, der InnoTrans 2018, ein neues on-board-Entertainment-Programm für den Regionalverkehr vorgestellt.


© hotsplots

Gemeinsam mit der Videoplattform dailyme TV und dem WLAN-Provider HOTSPLOTS wurde ein neues Entertainment-Programm für Reisende im Regionalverkehr entwickelt: „TV to go“. Auf der InnoTrans 2018 stellten die DB Fahrzeuginstandhaltung und die Westfrankenbahn gemeinsam mit ihren Partnern den neuen Service vor.

So funktioniert der neue Unterhaltungsservice: In einem ersten Schritt werden durch HOTSPLOTS TV to go auf dem WLAN-Hotspot des Fahrzeugs zum Beispiel Serien und Filme gespeichert. Diese werden dann in einem zweiten Schritt über die werbefinanzierte App „dailyme TV“ auf die Endgeräte der Fahrgäste wie Tablets oder Smartphones gebracht.

Dazu nutzt die App den WLAN-Hotspot des Zuges. Das Besondere dabei ist, auch nach Fahrtende können die Filme offline weiter geschaut werden. Durch die App besteht die Möglichkeit, Filme und Serien auf das Endgerät herunterzuladen.

Die tagesaktuellen Inhalte von dailyme TV werden über „WLAN-Tankstellen“ im Fahrzeugdepot oder LTE auf der Strecke auf die Fahrzeuge übertragen.

Für diesen gesamten Prozess wird die von der DB Fahrzeuginstandhaltung entwickelte Colibri-Plattform genutzt. Diese Plattform besteht aus verschiedenen IT-Bausteinen wie zum Beispiel WLAN, Videoüberwachung oder Reisendeninformationssystemen. Im Zuge eines Redesigns wird Colibri bis Ende 2019 in 35 Fahrzeugen der Baureihe VT 642 eingebaut.

„Für uns ist WLAN im Zug mehr als nur eine günstige Art ins Internet zu gehen. Unsere Fahrgäste sind es gewohnt, auf verschiedenste Medien zugreifen zu können“, sagt Melvin Zinngrebe, zuständiger Projektleiter bei der DB Fahrzeuginstandhaltung. „Es freut mich, dass wir mit der Westfrankenbahn die Chance haben, auch mal Abseits von Großstädten moderne IT-Produkte zu entwickeln und unseren Kunden zeitgemäße und attraktive Inhalte anzubieten.“

Sascha Schaub, Business Development Manager bei HOTSPLOTS ergänzt: „Wir bieten den Fahrgästen eine kostengünstige Lösung für on-board-Entertainment. Gerade auf Strecken, in denen nur ein eingeschränkter Mobilfunkempfang vorhanden ist, erhöhen wir damit die Zufriedenheit der Fahrgäste. Die verwendete App öffnet einen direkten Kommunikations- und Marketingkanal zu den Fahrgästen. So schaffen wir eine Win-Win-Situation für Fahrgäste und Verkehrsunternehmen.“


red

Titelfoto: © Bahnblogstelle

Advertisements