Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Kleintransporter kollidiert an Bahnübergang in Rönshausen mit Zug der HLB

Am Freitagvormittag (5. Oktober) überquerte ein Postzusteller mit einem Kleintransporter den Bahnübergang am Lilienweg in Rönshausen. Hierbei kollidierte das Fahrzeug mit einem Zug der Hessischen Landesbahn (HLB), der aus Eichenzell kommend in Richtung Rönshausen unterwegs war.


In Rönshausen ereignete sich am Freitag gegen 11:30 Uhr ein Bahnübergangsunfall, bei dem der Pkw-Fahrer schwer verletzt wurde. Der Kleintransporter wurde durch die Kollision in einen angrenzenden Garten geschleudert, der Zug kam hinter dem Bahnübergang zum Stehen. Der Lokführer sowie ein Reisender erlitten einen Schock. Weitere Reisende im Zug wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt.

Am Pkw entstand Totalschaden. Der Zug war nach dem Unfall nicht mehr einsatzbereit. Laut ersten Schätzungen entstand am Triebwagen ein Sachschaden von rund 700.000 Euro. Die Reisenden setzten ihre Reise mit einem Schienenersatzverkehr fort.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.


red

Titelfoto: © Polizei (Symbolbild / Archivfoto)

Advertisements