Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Unbekannte legen Zaunteil bei Hechingen ins Gleis – Bundespolizei ermittelt nach Hindernisbereitung

Bislang unbekannte Täter haben bei Hechingen (Zollernalbkreis) auf der Bahnstrecke zwischen Tübingen und Sigmaringen ein Zaunteil auf die Schienen gelegt. Das Hindernis wurde von einer Regionalbahn überfahren.


Am Donnerstagabend (4. Oktober) wurde ein ins Gleis gelegtes Zaunteil von einer Regionalbahn auf der Strecke zwischen Tübingen und Sigmaringen überfahren. Der Lokführer konnte nach dem Vorfall keine Beschädigungen am Triebfahrzeug feststellen, allerdings steht die technische Überprüfung des Zuges noch aus. Die Regionalbahn konnte ihre Fahrt zunächst fortsetzen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Die Ermittlungen der zuständigen Bundespolizeiinspektion Konstanz dauern an.

Ferner berichtet die Bundespolizei über Hinweise, wonach mehrere Personen bei Hechingen mit einer Steinschleuder im Bereich der Bahnanlagen geschossen haben sollen.

Hinweise zu beiden Vorfällen nimmt die Bundespolizeiinspektion Konstanz unter der Rufnummer 07531/ 1288-0 oder der kostenfreien Hotline unter 0800 6 888 000 entgegen.


red

Titelfoto: © Polizei (Symbolbild)

Advertisements