Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Feuerwehr evakuiert in Borken rund 350 Reisende aus Intercity

Die Feuerwehr in Borken musste am Montag (15. Oktober) etwa 350 Reisende aus einem Intercity evakuieren, nachdem der Zug aufgrund eines Schadens an der Oberleitung liegen geblieben war.


Am Montagabend kam ein Intercity der Deutschen Bahn gegen 19 Uhr aufgrund einer beschädigten Oberleitung etwa einen Kilometer hinter dem Bahnhof Borken in Fahrtrichtung Wabern zum Stehen. Nach Angaben des Rettungsdienstes befanden sich rund 350 Reisende im Zug. Die Feuerwehr leuchtete den Einsatzort aus und half den Reisenden beim Umstieg in einen Ersatzzug, der gegen 20:45 Uhr eintraf. Verletzt wurde bei dem Vorfall offenbar niemand. An der Einsatzstelle waren insgesamt 55 Feuerwehrleute und Polizisten sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn anwesend.


red

Titelfoto: Feuerwehr

Advertisements