Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Jugendliche beschädigen Bahnschranke in Meiningen

Eine Gruppe Jugendlicher beschädigte am 31. Oktober 2018 einen Schrankenbaum an einem Bahnübergang im Bahnhof Meiningen. Kurz vor 1:00 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter im Stellwerk über den Monitor einer Überwachungskamera den Vorfall.


Die Jugendlichen, bei denen es sich nach Polizeiangaben um sieben männliche und zwei weibliche Personen handelt, drückten einen der geschlossenen Schrankenbäume gewaltsam nach oben, wodurch das Antriebsseil riss. Dabei wurden sie auch von einem Lokführer einer zu diesem Zeitpunkt stattfindenden Rangierfahrt beobachtet.

Infolge der Beschädigung ließ sich die Schranke nicht mehr öffnen. Techniker der Deutschen Bahn kamen vor Ort, um diese wieder instand zu setzen.

Zu dem Vorfall hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Identität der bislang unbekannten Täter sowie Hinweise zur Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer 0361/659830 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


red/BPol

Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild)

Advertisements