Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Fußgängerin in Karlsruhe von Güterzug erfasst

Tödliche Verletzungen erlitt am Donnerstagabend (22. November) eine 78-jährige Frau in Karlsruhe-Rintheim, als sie beim Überqueren der Bahngleise von einem herannahenden Güterzug erfasst wurde.


Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei lief die Rentnerin gegen 19:30 Uhr in Begleitung einer Bekannten auf der verlängerten Jagdstraße in östlicher Richtung. Nachdem sie ein dortiges Restaurant passiert hatten, wollten die beiden Frauen die Gleise am folgenden Bahnübergang überqueren. Offenbar übersah die 78-Jährige dabei den von rechts herannahenden Güterzug und lief auf die Gleise. Der 58-jährige Lokführer erkannte die Gefahr, gab Warnsignale ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Der schwere Güterzug konnte jedoch nicht mehr gestoppt werden. In der Folge wurde die Dame von der Lok erfasst und sofort getötet. Ihre Begleiterin sowie der Lokführer erlitten einen Schock.

Der betroffene Streckenabschnitt war infolge des Unfalls bis 21:53 Uhr gesperrt. Hierdurch kam es im Bahnverkehr teilweise zu erheblichen Verspätungen.


red/BPol

Titelfoto: Fotolia (Symbolbild)

Advertisements