Bundespolizei stellt im Siegener Bahnhof zwei vermisste Kinder

Am Dienstagabend (11. Dezember) nahm die Siegener Bundespolizei nach einem Fahndungshinweis zwei 12-jährige Mädchen in Gewahrsam. Die beiden Ausreißerinnen konnten ihren glücklichen Eltern übergeben werden.


Gegen 18 Uhr erreichte die Siegener Bundespolizei eine Vermisstenmeldung von zwei 12-Jährigen. Glücklicherweise konnten die Eltern ihre Kinder telefonisch kontaktieren. Sie gaben an, in einem Zug von Finnentrop in Richtung Siegen zu sitzen. Gegen 19:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Siegener Bahnhof den ankommenden Zug aus Finnentrop und entdeckten die beiden Ausreißerinnen. Beide Kinder wurden in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht. Die Eltern wurden informiert und sie konnten ihre Kinder kurze Zeit später abholen. Warum die Mädchen von zu Hause „abgehauen“ waren, verrieten sie den Polizisten nicht.


red/BPol

Titelfoto: Bundespolizei (Symbolbild)

Werbeanzeigen