S-Bahn Berlin: Streckensperrung wegen umfangreicher Arbeiten im Nord-Süd-Tunnel

Nach Angaben der Deutschen Bahn machen „notwendige Instandhaltungsarbeiten“ eine Sperrung des Nord-Süd-Tunnels der Berliner S-Bahn am ersten und zweiten Januar-Wochenende notwendig. Betroffen ist der S-Bahn-Verkehr zwischen den Stationen Yorckstraße und Gesundbrunnen.


Gleisbauer, Techniker und Reinigungskräfte bringen im Januar die Infrastruktur im Nord-Süd-Tunnel der Berliner S-Bahn auf Vordermann. Aus diesem Grund kommt es von Freitag, 4. Januar, 22 Uhr bis Montag, 7. Januar, 1.30 Uhr, sowie von Freitag, 11. Januar, 22 Uhr bis Montag 14. Januar, 1.30 Uhr zu Zugausfällen auf den Linien S1, S2, S25 und S26 zwischen Yorkstraße (Großgörschenstraße) bzw. Yorkstraße und Gesundbrunnen. Die Verlängerung der S46 am Samstag und Sonntagnachmittag bis bzw. ab Gesundbrunnen entfällt.

Fahrgäste umfahren den gesperrten Abschnitt möglichst mit den Ringbahnlinien S41/S42 oder mit der fast parallel verkehrenden U-Bahn-Linie U6.

Vorwiegend zur lokalen Anbindung sollen zwei Ersatzverkehrslinien mit Bussen eingerichtet werden:

  • Linie Süd: Yorckstraße (in Höhe Haus-Nr. 53) <> Anhalter Bahnhof <> Potsdamer Platz/Voßstraße <> Bushaltestelle „Behrenstraße/Wilhelmstraße“ (Halt für Brandenburger Tor) <> Friedrichstraße (Reichstagufer, zwischen Tränenpalast und Spree) sowie
  • Linie Nord: Nord Friedrichstraße (Am Weidendamm) <> Oranienburger Straße <> Nordbahnhof (Julie-Wolfthorn-Straße/Gartenstraße/Brunnenstraße) <> Humboldthain <> Gesundbrunnen (Hanne-Sobek-Platz)

red | Titelfoto © Bahnblogstelle

Advertisements