München: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Tram und Pkw

Auf der Dachauer Straße in München ereignete sich am vergangenen Donnerstag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Tram der Münchner Verkehrsgesellschaft.


Am späten Donnerstagabend (21. März) geriet eine 25-jährige Autofahrerin bei einem Abbiegevorgang in den Fahrweg einer entgegenkommenden Tram. Der Pkw wurde von der Bahn erfasst und rund 15 Meter mitgerissen. Auf Höhe eines Ampelmastes kam das Auto schwer beschädigt zum Stehen.

Nach Angaben der Feuerwehr hatten beide Insassinnen des Pkw großes Glück. Sie wurden zwar in dem stark deformierten Fahrzeug eingeschlossen, konnten aber ohne schweres Gerät gerettet werden. Die Fahrerin trug bei dem Unfall nur eine kleine Platzwunde im Gesicht davon. Die 18-jährige Beifahrerin erlitt mittelschwere Verletzungen. Beide Frauen wurden notärztlich versorgt und in Münchner Kliniken verbracht. In der Tram wurde niemand verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Auch die Trambahn wurde erheblich beschädigt.


red, Titelfoto: Feuerwehr München

Werbeanzeigen