„Auf Diesel verzichten“: DB arbeitet an alternativen Antriebstechnologien

Das Streckennetz der Deutschen Bahn ist zu rund 60 Prozent elektrifiziert. Nach DB-Angaben werden damit schon heute im Personen- und Güterverkehr 90 Prozent aller Fahrten auf der Schiene elektrisch angetrieben. Auf den übrigen Strecken kommen hingegen noch immer Dieseltriebfahrzeuge zum Einsatz, die langfristig ersetzt werden sollen.


Andreas Gehlhaar, Leiter Umwelt der Deutschen Bahn AG:

„Weil aber auch künftig nicht jeder Schienenkilometer in Deutschland elektrifiziert sein wird, arbeitet die DB intensiv an alternativen Antriebstechnologien. Beispiele dafür sind die Hybrid-Lokomotiven und der Eco-Train. Ziel ist es, auf Diesel in Zukunft vollständig zu verzichten und beispielsweise batterie- oder wasserstoff-betriebene Fahrzeuge einzusetzen. Auf diesem Wege wollen wir die Mehrheit der Dieselloks, die heute noch auf Güterbahnhöfen zum Rangieren eingesetzt werden, klimafreundlich ersetzen.“


red

Werbeanzeigen