Verkehrsunfall: Lkw drückt Straßenbahn aus den Schienen

Am vergangenen Dienstag (9. April) kam es in Gelsenkirchen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw mit einer Straßenbahn kollidierte. Durch den Zusammenprall wurde die Bahn aus den Schienen gedrückt.


© Polizei / Thomas Nowaczyk

Ermittlungen der Polizei zufolge hat ein 35-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer am Dienstag gegen 07:35 Uhr an einer Kreuzung in Gelsenkirchen versucht, bei Rot abzubiegen. Dabei übersah der Mann eine von links kommende Straßenbahn der Linie 301. Durch den Zusammenprall wurde die Straßenbahn im vorderen Bereich aus den Schienen gehoben. Eine 16-jährige Jugendliche, die sich in der Bahn befand, wurde durch den Unfall verletzt und musste ärztlich versorgt werden.

Mitarbeiter der Bogestra hoben die beschädigte Straßenbahn später zurück ins Gleis. Der entstandene Sachschaden liegt nach Polizeiangaben in einem hohen fünfstelligen Bereich.


red/Pol, Titelfoto: Polizei

Werbeanzeigen