Advertisements

„Wichtiges Signal für mehr Klimaschutz im Verkehr“ – Flege begrüßt Vorstoß von Verkehrsminister Scheuer

Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, bezeichnet den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, die Mehrwertsteuer für Tickets im Eisenbahn-Fernverkehr von bisher 19 auf 7 Prozent zu senken, als „wichtiges Signal für mehr Klimaschutz im Verkehr“. Dadurch werde Bahnfahren nicht nur billiger, sondern auch einfacher.


Dirk Flege, Geschäftsführer von Allianz pro Schiene:

„Eine Absenkung der Mehrwertsteuer macht Bahnfahren billiger und ist gut und wichtig für den Klimaschutz. Der Bundesverkehrsminister übernimmt damit eine wichtige Empfehlung der Regierungskommission Klimaschutz im Verkehr.“

Trotz des Lobes gibt es aber auch Kritik: Denn während Bahnkunden im Nahverkehr bis 50 Kilometer 7 Prozent Mehrwertsteuer zahlen, darüber hinaus und im Fernverkehr sind 19 Prozent fällig, verzichtet der Staat bei grenzüberschreitenden und internationalen Reisen mit dem Flugzeug völlig auf die Mehrwertsteuer. Flege betont daher:

„Wer es ernst meint mit dem Klimaschutz, muss die steuerliche Benachteiligung des umweltfreundlichen Schienenverkehrs beenden.“


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: