Wohnmobil rollt auf Bahnübergang und wird von Zug erfasst

Laut einer Mitteilung der Feuerwehr kam es am Pfingstmontag um kurz nach 10 Uhr am beschrankten Bahnübergang im Steinach in Oberstdorf zu einem Unfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.


Am beschrankten Bahnübergang im Steinach in Oberstdorf ist am Pfingstmontag (10. Juni) ein Wohnmobil mit einem Zug zusammengestoßen. Lokalen Medien zufolge hatte die 70-jährige Fahrerin nach eigenen Angaben an der geschlossenen Schranke angehalten und den Motor abgestellt. Auf der abschüssigen Straße habe sich das Fahrzeug dann selbständig in Bewegung gesetzt und nicht mehr bremsen lassen. Das Wohnmobil durchbrach die Bahnschranke und blieb auf den Gleisen stehen. Ein aus Richtung Immenstadt kommender Regionalzug erfasste das Wohnmobil und schleuderte es zur Seite.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde die 70-jährige Fahrerin des Wohnmobils dabei leicht verletzt, ebenso ihr Hund. Die 34 im Zug befindlichen Reisenden blieben unverletzt.

© Feuerwehr Oberstdorf

Am Wohnmobil entstand ein Totalschaden, der mit rund 30.000 Euro beziffert wird. Der Sachschaden am Zug sowie an den bahntechnischen Anlagen soll sich auf rund 10.000 Euro belaufen. Die betroffene Bahnstrecke war für über eine Stunde gesperrt.


red, Titelfoto: Feuerwehr Oberstdorf

Advertisements