Advertisements

Selfie im Gleisbereich – 19-Jähriger wird von Regionalzug erfasst

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

In Braunschweig ist ein 19-Jähriger von einem Regionalzug erfasst worden. Einem Medienbericht zufolge wollte er ein Selfie im Gleisbereich anfertigen.


An einem Bahnübergang im Braunschweiger Stadtteil Querum ereignete sich am Samstag (22. Juni) ein schwerer Personenunfall, bei dem ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde. Nach Informationen des NDR habe der junge Mann zuvor auf den Schienen gestanden, um ein Selfie mit der herannahenden erixx-Regionalbahn zu machen. Kurz darauf sei er vom Zug erfasst worden. Als die Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, musste der Verunfallte mit schweren Verletzungen unter dem Zug geborgen werden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Triebfahrzeugführer, der noch eine Schnellbremsung eingeleitet hatte, wurde nach dem Unfall von einem Seelsorger betreut. Die Reisenden blieben unverletzt.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: