Advertisements

BMVI und Deutsche Bahn verständigen sich über Bahnausbau im Raum Mannheim–Karlsruhe

In einem Abstimmungsgespräch haben sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die DB Netz AG zum Planungsstart für den Bahnausbau zwischen Mannheim und Karlsruhe verständigt. Ziele des Termins waren die Klärung des Untersuchungsumfangs für die DB Netz und das weitere Vorgehen.


Planungsstart für die ABS/NBS Molzau–Graben-Neudorf–Karlsruhe

Die DB Netz AG wird die ersten Planungsleistungen für die Aus- und Neubaustrecke (ABS/NBS) Molzau–Graben-Neudorf–Karlsruhe nach eigenen Angaben umgehend ausschreiben. Dabei geht es, so teilt die Infrastrukturtochter der Bahn mit, um ergebnisoffene Untersuchungen zur Trassenfindung und die technische Machbarkeit möglicher Varianten für zwei zusätzliche Gleise für die badische Rheintalbahn zwischen dem Abzweig der Schnellfahrstrecke Mannheim – Stuttgart bei Graben-Neudorf (Abzweig Molzau) und Karlsruhe. Die ersten Planungsleistungen für diesen Abschnitt will die DB Netz voraussichtlich bis Ende des Jahres 2019 vergeben. Eine Präferenzvariante könne nach Angaben des Schienennetzbetreibers erst ausgewählt werden, wenn die möglichen Lösungen für die gesamte Verbindung zwischen Mannheim und Karlsruhe untersucht worden sind.

Optimierungsstudie des BMVI für Bahnknoten Mannheim

Für den Bahnknoten Mannheim sieht das BMVI weiteren Optimierungsbedarf und hat daher eine Optimierungsstudie bei seinen Gutachtern beauftragt. Dabei sollen auch alternative Lösungen für das Stadtgebiet Mannheim mit Anschluss an die Neubaustrecke Rhein/Main–Rhein/Neckar im Norden und die Aus- und Neubaustrecke Molzau–Graben-Neudorf–Karlsruhe im Süden geprüft werden. Das Bundesministerium werde zur Erarbeitung der Studie die betroffenen Länder, die Region und die DB Netz mit einbeziehen. Wenn diese Optimierungsstudie vorliegt, könne auf ihrer Grundlage der Planungsumfang auf der Nord-Süd-Achse im Bahnknoten Mannheim für die DB Netz definiert und die Planungsleistungen ausgeschrieben werden, heißt es weiter.

Öffentlichkeitsbeteiligung und Beteiligungsforum

Der Planungsbeginn für den Bahnknoten Mannheim soll auch der Start für den DB-Bürgerdialog sein. Das heißt, wenn die Rahmenbedingungen für die Planung der DB Netz für den Knoten Mannheim geklärt und die entsprechenden Planungsleistungen ausgeschrieben und vergeben worden sind, wird das Beteiligungsforum Mannheim–Karlsruhe seine inhaltliche Arbeit beginnen. Nach DB-Angaben können sich Bürger bereits jetzt über die Projekt-Webseite mannheim-karlsruhe.de informieren.


red, Titelfoto: Deutsche Bahn

Advertisements

Categories: Infrastruktur

%d Bloggern gefällt das: