Advertisements

Lokführer verhindert Personenunfall in Priemerburg

Dem Lokführer eines S-Bahn-Zuges ist es offenbar zu verdanken, dass sich am Freitag auf der Bahnstrecke zwischen Rostock und Güstrow kein Unfall ereignete.


Laut einer Mitteilung der Polizeiinspektion Güstrow bemerkte der Lokführer einer S-Bahn der Linie S3 am Haltepunkt Priemerburg eine Person, die auf der Bahnsteigkante saß. Der Lokführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung ein und kam etwa 10 Meter vor der Person zum Stehen. Verletzt wurde durch die Schnellbremsung niemand.

Ob gegen den 17-jährigen Jugendlichen, der offenbar psychische Probleme hatte, ein Strafverfahren eingeleitet wird, sei noch zu ermitteln, teilt die Polizei mit. Nach dem Vorfall wurden die Eltern informiert; der Jugendliche wurde einem Arzt vorgestellt.


red, Titelfoto: Blende11 Photo / Fotolia (Symbolbild)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: