Advertisements

37-Jähriger sitzt auf Bahnsteigkante und wird von Regionalzug erfasst

Warnhinweis am Bahnsteig. (Foto: © Bahnblogstelle)

Laut einer Mitteilung der Bundespolizei kam es am späten Mittwochabend am S-Bahn-Haltepunkt Oberschleißheim zu einem Personenunfall, der glücklicherweise glimpflich ablief.


Am späten Mittwochabend (3. Juli) wurde laut Mitteilung der Bundespolizei ein 37-jähriger Mann am S-Bahn-Haltepunkt Oberschleißheim von einem Regional Express, der auf dem Weg von München in Richtung Passau unterwegs war, erfasst. Der mit 2,5 Promille alkoholisierte Mann saß nach ersten Ermittlungen direkt an der Bahnsteigkante und ließ dort seine Beine ins Gleis baumeln. Glücklicherweise wurde der 37-Jährige durch den Zusammenprall mit dem Zug nur leicht verletzt.

Nach Angaben der Bundespolizei habe der Triebfahrzeugführer von RE 4092 den Mann nicht gesehen und bemerkte auch nichts von dem Vorfall. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ein Bruch des Mittelfußknochens diagnostiziert wurde. Der Unfall hatte keinerlei Auswirkungen auf den Bahnverkehr.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: