Unbekannte legen Sandsäcke aufs Gleis – Bundespolizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich des Haltepunkts Husby bei Flensburg Sandsäcke aufs Gleis gelegt. Die Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.


Wie die Bundespolizeiinspektion Flensburg mitteilt, meldete der Triebfahrzeugführer eines Zuges, der am Samstagmorgen (6. Juli) gegen 5:30 Uhr auf dem Weg nach Kiel war, dass sich am Haltepunkt Husby Sandsäcke im Gleisbereich befanden. Der Zug konnte rechtzeitig gestoppt werden, der Triebfahrzeugführer entfernte die Gegenstände. Eine eingesetzte Streife konnte vor Ort feststellen, dass die Sandsäcke mit je einem Gewicht von 25 kg offenbar aus einem Streugutbehälter entnommen wurden. Entsprechende Spuren konnten die Beamten auf dem Bahnsteig ausmachen.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die möglicherweise Personen bei der Tat beobachtet haben. Der Zeitraum wird auf die Nacht von Freitag auf Samstag geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461/ 31 32-0 entgegen.


red, Titelfoto: Bundespolizei (Symbolbild)

Advertisements