ICE prallt bei Bad Schönborn auf Mülleimer – Ermittlungen nach Hindernisbereitung

Ein ICE der Deutschen Bahn ist am Freitag im Bereich Bad Schönborn mit einem Mülleimer kollidiert. Die Bundespolizei hat Ermittlungen gegen die bislang unbekannten Täter aufgenommen.


In den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags (19. Juli) haben bislang unbekannte Täter in der Nähe des Haltepunkts Bad Schönborn-Kronau einen Metallmülleimer in den Gleisbereich gelegt. Ein ICE, der auf dem Weg von Mannheim nach München war, erfasste das Hindernis. Der Triebfahrzeugführer leitete noch eine Schnellbremsung ein, konnte den Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. Am Zug wurden laut Polizeiangaben leichte Beschädigungen festgestellt. Durch den Vorfall kam es zu einer knapp einstündigen Streckensperrung. Der ICE setzte seine Fahrt später fort.

Die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild)

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen

© 2015-2019 Bahnblogstelle.net/.de

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: