Advertisements

Unterwegs mit dem „Adler“-Zug – Auf Sonderfahrt zwischen Nürnberg und Fürth (mit Video)

© Bahnblogstelle

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit: Der Nachbau des historischen „Adler“-Zuges fuhr seine seltenen Sonderfahrten zwischen Nürnberg und Fürth.


Die Anfänge der Eisenbahn in Deutschland liegen bereits knapp 184 Jahre zurück. Wer dennoch in der heutigen Zeit ein Stück Eisenbahngeschichte erleben möchte, bekam am vergangenen Sonntag wieder eine außergewöhnliche Gelegenheit dazu. Das Nürnberger DB Museum lud zu den seltenen Sonderfahrten im „Adler“-Zug ein.

Am 7. Dezember 1835 fuhr der „Adler“ erstmals von Nürnberg nach Fürth. Er war damit die erste kommerziell eingesetzte Eisenbahn in Deutschland.

Für die heutigen Sonderfahrten kommt ein Nachbau des historischen Zuges zum Einsatz, da die Originallokomotive aus dem 19. Jahrhundert als verschollen gilt.

Auch am kommenden Sonntag (28. Juli) finden ab ca. 10 Uhr noch einmal Sonderfahrten statt.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: