Advertisements

Bauarbeiten für neuen Haltepunkt Bernburg-Roschwitz haben begonnen

An der Bahnstrecke Köthen–Aschersleben/Sandersleben in Sachsen-Anhalt entsteht bis Jahresende der neue Haltepunkt Bernburg-Roschwitz.


Seit Ende Juli laufen die Baumaßnahmen für den neuen Haltepunkt Bernburg-Roschwitz an der zweigleisigen Bahnstrecke Köthen–Aschersleben/Sandersleben. Das Land Sachsen-Anhalt und die Deutsche Bahn investieren hier rund drei Millionen Euro. Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember soll die neue Station in Betrieb gehen. Der bisherige Haltepunkt Bernburg-Friedenshall wird im August geschlossen und beseitigt. Der Bahnübergang Schachtstraße wird umgebaut und modernisiert.

Für den neuen Haltepunkt entstehen zwei 140 Meter lange Bahnsteige mit einer Höhe von 55 Zentimetern. Zur Bahnsteigausstattung gehören laut DB-Angaben Sitzbänke, Fahrplanvitrinen, Wetterschutzhäuser sowie ein Wegeleitsystem. Beleuchtung und Dynamische Schriftanzeiger sollen die Ausstattung komplettieren. Die Bahnsteige sollen über eine Fußgängerbrücke mit dem öffentlichen Wegenetz verbunden werden.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle (Archiv)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: