Advertisements

Kinder im Gleisbereich zwingen Lokführer zur Langsamfahrt

Bild: privat

Immer wieder bringen sich Kinder und Jugendliche durch ihr Verhalten unnötig in Lebensgefahr. So auch am gestrigen Donnerstag, als sich zwei Mädchen unerlaubt im Gleisbereich aufhielten und dadurch den Zugverkehr in der Nähe von Weiterstadt in Hessen beeinträchtigten.


Am Donnerstagabend (15. August), gegen 19 Uhr, haben sich zwei Kinder im Bereich der Bahnstrecke zwischen Weiterstadt und Groß-Gerau unnötig in Lebensgefahr begeben. Wie ein Lokführer gegenüber Bahnblogstelle berichtete, betraten die beiden Kinder immer wieder den Gleisbereich und zwangen sogar einen Zug der Gegenrichtung zur Schnellbremsung. Nachfolgende Züge durften den betreffenden Streckenabschnitt anschließend nur noch „auf Sicht“ mit verringerter Geschwindigkeit durchfahren. Wie Aufnahmen des Lokführers zeigen, machten sich die beiden Mädchen offenbar einen Spaß aus der Aktion und winkten dem Eisenbahner sogar noch zu. Bundespolizei und Notfallmanagement wurden nach Angaben des Lokführers durch den zuständigen Fahrdienstleiter informiert.


red, Titelfoto: privat

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: