Mann klettert auf Lok und erleidet Stromschlag

Am vergangenen Wochenende ist ein Mann auf das Dach einer Regionalzug-Lok gestiegen und erlitt dabei einen Stromschlag aus der Oberleitung.


Am frühen Samstagmorgen (17. August), gegen 1:30 Uhr, ist ein Mann am Bahnhof Ludwigsfelde (Brandenburg) durch einen Stromschlag aus der Oberleitung schwer verletzt worden und ins Gleis gestürzt. Der Mann, bei dem es sich um einen Argentinier handelt, war zuvor auf das Dach der Lokomotive eines Regionalzuges geklettert.

Nachdem der Grund für den Vorfall zunächst unklar war, berichten lokale Medien, dass der Mann möglicherweise in Suizidabsicht gehandelt haben könnte. Er wurde mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild)

Advertisements