Advertisements

Zugkollision auf Firmengelände in Witten – zwei Lokführer bei Rangierunfall verletzt

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Auf dem Firmengelände des Schrottgroßhändlers Bötzel in Witten sind am 20. August zwei Güterzüge zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, geschah der Vorfall gegen 2:30 Uhr bei nächtlichen Rangierarbeiten. Die beiden 28 und 49 Jahre alten Lokführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen stand einer der beiden Güterzüge auf dem Firmengelände. Auf den letzten Hochwagon des stehenden Zuges ist der zweite Güterzug von hinten aufgefahren. Dabei schob dessen Lokomotive mehrere Flachwagen vor sich her, bis es zur Kollision kam.

Der Sachschaden wird nach Polizeiangaben auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Datenschreiber der beiden Loks wurden sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: