Advertisements

Abellio Rail Baden-Württemberg: Roman Müller übergibt Geschäftsführungsvorsitz an Rolf Schafferath

Rolf Schafferath wird am 1. September neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH. Er löst Roman Müller damit in dieser Position ab.


Wechsel in der Unternehmensführung der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH (ABRB): Mit Wirkung zum 1. September 2019 übergibt Roman Müller den Vorsitz der Geschäftsführung an Rolf Schafferath, bislang Geschäftsführer Finanzen bei Abellio in Stuttgart. Müller wird sich nach rund eineinhalb Jahren in dieser Funktion zukünftig wieder stärker auf seine Geschäftsführungsaufgabe Markt & Geschäftsentwicklung der Abellio GmbH in Berlin fokussieren und daher die Führung in Stuttgart in die Hände von Rolf Schafferath legen. Nach Unternehmensangaben wird Müller aber auch weiterhin Teil des ABRB-Managements sein und Rolf Schafferath sowie Dietmar Knerr, Geschäftsführer Betrieb der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH, aktiv zur Seite stehen.

„Vor Abellio liegen mit den kommenden Betriebsaufnahmen im Netz Neckartal noch große Herausforderungen. Wir werden viele Hindernisse bewältigen müssen, um unserem Anspruch an Qualität und Zuverlässigkeit für unsere Fahrgäste gerecht zu werden“, sagte Rolf Schafferath anlässlich seiner Bestellung. „Gemeinsam mit einem hoch motivierten, jungen und kompetenten Team freue ich mich auf die neue berufliche Aufgabe und bin mir sicher, dass wir Abellio gemeinsam zu einem erfolgreichen und verlässlichen Partner im Schienenpersonennahverkehr in Baden-Württemberg machen werden.“

„Als erfahrener Bahnmanager wird Rolf Schafferath Abellio in Baden-Württemberg weiter voranbringen und als neues, zuverlässiges Eisenbahnverkehrsunternehmen am Markt etablieren, dessen bin ich mir sicher. Für seine neue Funktion wünsche ich ihm alles Gute“, sagte Abellio-CEO Michiel Noy zum Wechsel an der Unternehmensspitze in Stuttgart. Noy danke zudem Roman Müller für seinen Doppeleinsatz in Stuttgart und Berlin und für sein großes persönliches Engagement bei der Betriebsaufnahme des Stuttgarter Netzes/Neckartal im Juni dieses Jahres.

Rolf Schafferath sei ein versierter Manager mit langjähriger und umfangreicher Erfahrung in der Bahnbranche. Er gehört dem Unternehmen bereits seit dem 1. April 2018 an. Als Geschäftsführer Finanzen verantwortet Schafferath seit August 2018 das Controlling der ABRB und steuert zudem das Projektmanagement für die Betriebsaufnahme von Abellio im Stuttgarter Netz/Neckartal. Der 54-jährige Diplom-Ingenieur für Energie- und Verfahrenstechnik war zuvor viele Jahre in einem internationalen Unternehmen für Verkehrstechnik tätig, in leitender Rolle unter anderem in den Funktionsbereichen Controlling, Projekt- und Angebotsmanagement sowie im Vertrieb.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: