Advertisements

Jugendlicher bei Worms von Zug erfasst – Einsatzkräfte finden Verunfallten im Hauptbahnhof

© Fotolia (Symbolbild)

Am Freitag wurde eine Person auf der Bahnstrecke zwischen Hofheim und Worms von einem Zug erfasst. Der junge Mann wurde später durch Einsatzkräfte im Wormser Hauptbahnhof angetroffen.


Bei Worms ist es am Freitagabend (30. August), gegen 22:30 Uhr, zu einem Personenunfall gekommen. Laut Polizeiangaben war die Person offenbar neben den Gleisen unterwegs und dabei von einem vorbeifahrenden Zug erfasst worden. Die Nofallleitstelle in Karlsruhe hat daraufhin die Bahnstrecken Worms – Hofheim sowie Worms – Osthofen vorübergehend gesperrt. Am Unfallort kamen Einsatzkräfte der Feuerwehr, Landes- und Bundespolizei sowie eine Rettungshundestaffel zum Einsatz. Auch eine mit Wärmebildtechnik ausgestattete Drohne der Feuerwehr wurde eingesetzt. Trotz einer groß angelegten Suchaktion konnten vor Ort lediglich Blutspuren und eine Brille aufgefunden werden; eine Person wurde nicht festgestellt.

Einige Zeit später, gegen 0:03 Uhr, informierte die Mutter des Verunfallten die Polizeiinspektion Worms darüber, dass ihr Sohn sich am Hauptbahnhof Worms befinde. Er habe sie angerufen und ihr von dem Unfall berichtet. Eine Polizeistreife konnte den Jugendlichen dann tatsächlich dort antreffen. Aufgrund seiner Verletzungen an Kopf, Ellenbogen und Genitalbereich wurde er mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die Streckensperrung wurde gegen 0:22 Uhr aufgehoben.

Der Vorfall hatte erhebliche bahnbetriebliche Auswirkungen. Da auch der Rückreiseverkehr vom Wormser Backfischfest in vollem Gange war, mussten zahlreiche Reisende längere Wartezeiten in Kauf nehmen.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: