Advertisements

Über 4.000 Azubis starten Berufsausbildung bei der Deutschen Bahn

© DB AG / Michael Neuhaus

In diesem Jahr starten rund 4.200 neue Azubis in Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, Mannheim und München eine Berufsausbildung bei der Deutschen Bahn. Laut Konzernangaben sei dies ein neuer Rekord. Seit 2009 wurden jährlich zwischen 2.700 und 3.800 Azubis eingestellt. „Wir bilden massiv selbst aus und kümmern uns noch stärker um eigenen Nachwuchs“, sagt Personalvorstand Martin Seiler. Mit mehr Personal wolle man die Deutsche Bahn „robuster und besser machen.“

Für die Ausbildungsplätze des Jahrgangs 2019 habe die DB nach eigenen Angaben über 100.000 Bewerbungen erhalten, deutlich mehr als 2018. Diese Zahlen zeigen laut Seiler, „wie attraktiv die DB als Arbeitgeber“ sei. Zu den gefragtesten Ausbildungsberufen gehören Fahrdienstleiter/in (680), Lokführer/in (610), Elektroniker/in für Betriebstechnik (550), Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen (340) und Mechatroniker/in (300). Darüber hinaus werden im Oktober rund 450 weitere junge Menschen ein Duales Studium bei der DB starten. Damit entfallen nach Konzernangaben über 20 Prozent der Neueinstellungen auf Nachwuchskräfte. Insgesamt will die DB in diesem Jahr rund 22.000 neue Mitarbeiter einstellen.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: