Advertisements

DB Netz AG plant „moderate Anpassung“ der Trassenpreise für 2021

© DB AG (Archiv)

Der Schieneninfrastrukturbetreiber DB Netz AG plant eine Erhöhung der Trassenpreise für 2021. Für den Nahverkehr soll die Nutzung der Schienenwege um 1,8 Prozent und für den Güter- sowie Fernverkehr um je etwa 2,4 Prozent teurer werden. Preissteigerungen für Vorhaltung, Modernisierung und Erweiterung des Schienennetzes sollen nicht eins zu eins an die Kunden weitergereicht werden, erklärt das Unternehmen. Bezugsbasis für die Preisanpassung sei die Netzfahrplanperiode 2019/2020 gewesen. Die Netztochter der Deutschen Bahn wird im Oktober die Genehmigung der Trassenpreisanpassungen für 2021 bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) beantragen. Mit einer Entscheidung seitens der BNetzA zu den Entgelten wird nicht vor Ende November gerechnet.


red

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: